Die dritte Dimension: Kommt bald der fliegende Mercedes?

Dass Autos sich nur auf den Straßen fortbewegen können, ist eine ziemlich enge Ansicht. So zumindest denkt Axel Harries, der bei Daimler für die Zukunftsthemen zuständig ist und sich in letzter Zeit vermehrt mit der Produktion von Lufttaxis beschäftigt.”Einen fliegenden Mercedes kann ich derzeit nicht ausschließen”, sagte Harries der “Automobilwoche” laut Vorabbericht am Dienstag. “Wir denken sehr frei und können uns daher mit der dritten Dimension beschäftigen.” Er gehe davon aus, dass der Betrieb von drohnenartigen Fluggeräten auf Versuchsstrecken in wenigen Jahren Realität sei.Der fliegende Mercedes ist keine neue Idee18-Selbstfahrendes Uber-Auto überfährt Ampel-525_2789432001_18.35Mehrere Unternehmen arbeiten daran, dass fliegende Fahrzeuge keine Zukunftsvision bleiben. So hatte beispielsweise der US-Fahrdienstvermittler Uber im April seine Pläne für Lufttaxis vorgestellt. Uber ist nicht die einzige Firma, die den Traum vom über alle roten Ampeln und Verkehrsstaus hinwegfliegenden Gefährt wahr machen will. Im Silicon Valley und in Japan gibt es weitere solche Entwicklungsprojekte.      

Die dritte Dimension: Kommt bald der fliegende Mercedes?

Add Comment